Samstag, 24. Juli 2010

Yomoy - wenn Werbung sich lohnt

Ich hatte die Tage ja schon von Yomoy erzählt und deren geiles Sortiment zu fairen Preisen und so weiter  ihr wisst schon. Yomoy. Hallo? Na machts klick? Ja sehr gut.

Auf jeden Fall, hat Yomoy sich bedanken wollen und als ich gerade - eine Hose anziehend - zur Tür eilte weil der Bote klingelte war ich erst überrascht. Ich hab doch gar nichts bestellt... noch nicht. Und was war's? Tadaa - ein mittelgroßes Paket voller kleiner Gagdets zum gern haben!  Leider sind die Verpackungen allesamt in englisch gehalten und dank meiner mangelnden Sprachkenntnis (ganz schon arm für ne halbe Britin) kamen dabei die lustigsten Beschreibungen raus. (Ich sollte mein Englisch wirklich mal auffrischen: Ein paar Englische Einträge vielleicht?)


Ein netter Dankesbrief an alle Blogger die mitgemacht haben (Bitteeeeefein! .. Selber Dankeschön!) und die Verkündung wer denn nun das extra Radio gewonnen hat. Es war blog.atomlabor.de - Herzlichen Glühstrumpf *schamlos beneide*
Aber ich muss ja gar nicht so neidisch sein denn ich hab ja ein paar tolle Gadgets geschenkt bekommen ^^;

Ice Shot Glasses. Man füllt Wasser rein (oder so) und stellt sie dann ins Eisfach um sie zu gefrieren. Holt man die modernen Eiswürfel dann heraus kann man ein Getränk hinein kippen und direkt aus dem Eisbecher trinken. Perfekt - es macht keinen Abfall, nur nasse Hände und bestimmt herrlich viel Spaß wenn jemand das Glas zulange in den Händen hält. Am besten über dem Schoß. Har har.. ich brauch nen Gast - mag wer kommen? xD

Noch ein Glas. Okay ein Becher. In einem schmucken Blau. Mit Kühlflüssigkeit. Man stellt den Becher als ins Gefrierfach und holt ihn raus wenn man ihn braucht. Jetzt ein Getränk hinein und der Becher hält es kalt! Für mich ganz toll - ich vergesse nämlich ständig Eiswürfel zu machen und lager Getränke selten im Kühlschrank. Aber man soll bei heißem Wetter ja gar nicht kalt trinken! Egal.. ab jetzt schon!

Super - wenn man sich gerade bei den ganzen kühlen Gläsern einen Eisbrand geholt hat, knickt man das Herz in der Mitte durch und es wärmt einen für ... keine Ahnung wie lange. Ich finde das witzig das Yomoy eins dazu gelegt hat, neben dem ganzen Eiszeug. Die Leute haben echt Humor.

Eins ominöse mysteriöse schwarze Schachtel!

Mit einem Yomoy LED Solar Schlüsselanhänger. Mam ist ganz begeistert. Ich denke ich werde ihn ihr schenken ^^;

Ja, das letzte Gadget das uns noch Rätsel aufgibt. Es soll ein Massagegerät sein. Es ist grün und es hat Schlitzaugen. Ein Raupen-Massage-Asiat. Oder so. Mam vermutet das es kein Massage-Massage-Gerät ist. Ihr wisst schon was ich meine. Harhar... jetzt muss ich erst mal Batterien finden. Um mich zu massieren! Herr Gott, ihr Ferkel!

Das waren die Produkte die Yomoy mir geschenkt hat und wenn ihr die auch haben wollt, dann könnt ihr sie ganz einfach bestellen. Und zwar wo? Genau! (Nein, bei mir nicht, geh weg! Meins!)

Danke Yomoy!

Kommentare:

  1. @ Kleiner Nachtrag:
    Wir haben die Raupe zum laufen bekommen. Mam bot mir spontan 20 Euro wenn ich ihren ganzen Rücken damit massiere!

    Die Raupe vibriert unheimlich stark und für den der sie führt wird das Gefühl so wie mh.. tausende Ameisen die über die Hand krabbeln!

    AntwortenLöschen
  2. Braucht man für das Massagegerät echt Batterien? Ich hab' das mal auf Ökomessen gesehen und bin nun recht erstaunt, dass es doch so umweltschonend ist. XD

    Die Figuren habe ich allesamt aus diesen tollen güldenen und violetten Disney-Ü-Eiern! (: Muhaha! Davon hab ich wahrlich viele verschlungen!

    AntwortenLöschen
  3. Hier ich. Ich melde mich freiwillig zum ausprobieren. :) Aber das sind ja wirklich tolle Dinge, da beneide ich dich wirklich für.

    AntwortenLöschen