Donnerstag, 5. April 2012

Dixi-Posing

Die süße Koi hat eine süße Aya gemalt gezeichnet, das in keiner weise künstlerisch zu bemängeln ist allerdings, wusste sie noch nicht von meinem Trauma:

Immer, wenn ich in einer Lieblingszeitschrift von mir blättere kommt mir spätestens bei den ‚Red Carpet’ Posen, die eine oder andere Frage in den Sinn:






Ist die Schlange zum Klo schon so lang?
                        Muss sie sich deswegen was verkneifen?





Ich verstehe diese Klein-Mädchen-Niedlich-Pose bei so ziemlich niemanden – nicht mal bei kleinen niedlichen Mädchen, denn das ist für mich keine Pose sondern das letzte Signal zu: „PLATZ DA ICH HAB DRUCK!“. Woher kommt also diese abartige Unart sich so auf dem Roten Teppich zu präsentieren und verflucht – warum übernehmen das auch noch so viele? Ist es sexy? Irgendein Undergrund-Frauen-Ding das nur die auserwählten wirklich definieren können? Damit lockt man höchstens einen Mann an, nämlich den, der das portable Klo liefert.
Versteh ich nicht. Macht mir keinen Sinn. Hab ich dafür wieder zu viele Y-Chromosome?

Liebe Grüße
Aya

Kommentare:

  1. Also beim zeichnen ist es so, dass ich das gern mache, weil ichs so einfacher finde, Füße zu zeichnen. |D

    Und ich persönlich habs mir angewöhnt, meine Beine so zu stellen, wenn ich sitze, weil ich mir einbilde, dass es mir dann leichter fällt, trotz dicker Oberschenkel knie-an-knie zu sitzen... oder so...

    AntwortenLöschen
  2. Bei echten Personen (inklusive Fotos) ist mir das noch nicht so aufgefallen, aber die Stellung sieht wirklich etwas „bedrückend“ aus, nicht nur auf der Zeichnung.

    Du fürchtest, zu wenig Y-Chromosomen zu besitzen? Wärst du gerne weniger weiblich? Das erklärt natürlich, warum du dich gleich zu Anfang mit einem sächlichen „das“ nennst ;-)

    @ Koibri:
    Was hat das Knie-Berühren für einen Vorteil? Dass man sich einreden kann, man sei schlank?

    AntwortenLöschen
  3. Ich.Hab.Mir.Noch.Nie.Gedanken.Darüber.Gemacht.Wie.Meine.Beine.Stehen.

    o____O""""

    AntwortenLöschen
  4. @ Schoko:

    Du musst zugeben, dass es nicht gerade weiblich ausschaut, wenn man als Frau breitbeinig dasitzt. <.<"
    Aber wenn man dick ist, fällt es einem nicht unbedingt leicht, so dazusitzen, wegen der dicken Oberschenkel. Obviously.

    AntwortenLöschen
  5. @ Koibri:
    Das ist Ansichtssache. Und es ist ein Ursache-Symptom-Problem, wie bei Klischees: Wenn man darauf achtet, findet man sich bestätigt. Und wenn man sich an das hält, was sich angeblich für Frauen schickt und für Männer nicht (oder umgekehrt), dann wirkt das eben auch „typisch“ männlich oder weiblich. Wenn nur alle tot mit dem Strom schwimmen, kommt man nie aus diesen Teufelskreisen raus.

    AntwortenLöschen