Montag, 18. Februar 2013

Weibliche zweitnamen

Mam und ich kommen ins Gespraech was zweitnamen betrifft, weil wir gerade die McLeod Staffeln durchackern und gerade herauskam das der schoene Alex den zweitnamen Marian traegt. Nach anfaenglichem gegacker kam die Frage auf wieso man einem Jungen ueberhaupt einen weiblichen Zweitnamen anhaengt. Leider weiss ich nicht wie es nun damit ist weil Mam seit folgendem Satz noch lacht:

"Vielleicht denken sich manche Menschen bei der Geburt, 'Mh joah... Netter pillemann aber nen bissel instabil ne? Geben wir dem einfach nen weiblichen Namen falls er noch abfaellt.' "

Und was meint ihr?

Kommentare:

  1. Ist das die australische (Pferde-)Ranch-Sache da mit zwei Schwestern in der Hauptrolle? Die hab ich auch mal ne Zeit lang geguckt xD

    Ein guter Freund von mir heißt Markus-Maria. Wer seinem Sohn sowas antut, hasst ihn doch schon direkt nach der Geburt!

    AntwortenLöschen
  2. Nein. Das hat weder etwas mit Hass noch mit weiblich zu tun. Marian ist ein männlicher Name und ich kenne genug Marians und der Zweitname Maria ist katholische Tradition.

    AntwortenLöschen
  3. Hm, bei uns ist es -glaubeich- so, dass man einen Zweit- (bzw. Drittname) gibt, um ein bestimmtes Familienmitglied zu ehren... Und dabei spielt es wohl keine Rolle, ob männlich oder weiblich... so ist mein Drittname ja "Ilona" zu Ehren meiner Tante... und irgendwie haben bei uns alle sowas...

    AntwortenLöschen
  4. Marian ist tatsächlich ein männlicher, wie weiblicher Name!! In meiner Verwandtschaft gibt es auch einen Herrn mit diesem Namen!!

    Ich hab nur einen Namen, meine Eltern finden Zweit- und Drittnamen doof!! Ich finde Zweitnamen okay, aber manchmal denke ich mir auch, wie man sowas seinem Kind antun kann... Meine Meinung: Junge bekommt Name von Opa und Mädel bekommt Name von Oma oder so, aber nicht weibl. und männl. mischen!! >.<

    AntwortenLöschen