Montag, 4. April 2011

Wie es dazu kam oder wieso oder wann oder warum oder weshalb oder...

Ihr Blick glitt wie so viele male heute leer aus dem Fenster. Vor ihr die Nacht. Ein leerstehender Parkplatz. Die Reklameleuchten des Supermarkts tauchten die Umgebung in ein beißendes Neonlicht. Weiter weg der Kirchturm in einem dunkelgelben Licht, der Zeiger der Uhr ruckte auf Mitternacht. Es war kalt draußen, die klamme Luft kroch durch das geschlossene Fenster hinein. Das Licht der Kerze auf ihrem Schreibtisch flackerte und ihr Blick lag wieder auf dem Word Dokument. Neuer Absatz.

„Weißt du, meine kleine hübsche Prinzessin, das Leben und ich meine das Leben das du Leben nennst, ist nicht so wie du glaubst. Das Gute siegt nie. Nur die, die bereit sind über Leichen zu gehen, die werden Erfolg im Leben haben. Helden, wie du sie glaubst, sind erfunden worden um all die Schwachen, die mit Macht nicht umgehen können zu unterhalten. Und das bedeutet in einem einfachen Satz: Ich werde dich töten und du wirst sterben.“ Seine sonore, bald sardonisch melodische Stimme fraß sich tief unter ihre Haut, ließ jetzt nicht mehr nur das eiskalte Verlies in dem er sie gefangen hielt ihren Körper erzittern. Sollte sie hier unten sterben?

Die Tür wurde aufgeschlagen und mit großem Tara wurden zwei riesige Koffer auf den Boden abgestellt und eine wirklich sehr kleine junge Frau mit Schwarzen Haaren trat mit einem breiten Grinsen heran. Während Aya, die bald einem Herzinfarkt zu leiden hatte, aufgrund des plötzlichen Schreckens vom Stuhl plumpste.
„Chrissy?!“
„Ja,ja,ja,ja,ja – by the way – ich zieh jetzt bei dir ein.“
„What the…“

O_o;

Kommentare:

  1. xDDDD ich geh schonmal meine Koffer packen, ja? *g*

    AntwortenLöschen
  2. PS: so klein ist 1,60 m auch wieder nicht! xDD

    AntwortenLöschen