Freitag, 29. Juni 2012

Ich zog aus um - mit was ganz anderem wiederzukommen: Aya kocht

Ganz unoriginell dachte ich darüber nach, was ich heute zu essen mache. Da das Wetter zwar scheiße schwitzig ist und daher eigentlich angenehm unangenehm zum grillen ist, ich aber keine Lust hatte auf das berühmte „schon wieder..“ kam ich zu zwei Ideen. Eigentlich dreien. Das erste war in Kokosmilch gebackene Auberginen, das zweite waren pizzazucchinischiffchen und das dritte Frikadellen mit karamellisierten Möhrchen und Salat. Und ich ging los und kaufte für alles ein – nur nicht für das was ich vorgehabt hatte.




Man nehme:
500gr Hack (gemischt, Rind, Schwein, Pute soll jedem selbst überlassen sein)
3 Möhren
Blattsalat
Essig & Öl & Pfeffer & Salz und eine MS Zucker
150g Griechischen Joghurt
500gr Champignons
Sambal Oelek
1 – 2 kleine Zwiebeln
1 Ei
Schnittlauch

Hack, rohes Ei, kleingeschnittene Zwiebeln, gehackter Schnittlauch, zwei Möhren raspeln und alles gut mischen. Mit Salz, Pfeffer, Paprika und einem TL Sambal Oelek abschmecken. Zu Frikandeln formen und beidseitig braten. Im warmen Backofen dann ruhen lassen.

Derzeitig den Salat anrichten, eine Möhre reinraspeln und mit einem Essig/Öl/Wasser Dressing anmachen. Geheimtipp von Oma eine messerspitze Zucker mit einrühren. Schmeckt fantastisch. Kleine Zwiebelwürfel und das abschmecken mit Salz und Pfeffer machen das Dressing genial!

Multitasking in der Pfanne, die geviertelten Pilze einfach in das von den Frikadellen gespendete Fett anbraten, mit Pfeffer und Paprika würzen (Pilze verschont ihr bitte immer mit Salz!) In meinem Fall kam noch ein Löffel Gemüseinstantpulver dazu (1 gestrichener Esslöffel). Wenn die Pilze eine schöne Färbung angenommen haben, vom Herd nehmen, den Joghurt unterrühren und servieren. NOM!


Wie immer LowCarb und absolut lecker. ^^


Liebe Grüße
Aya

Kommentare:

  1. Und wieder mal zauberst du aus so wenig Kohlenhydraten eine so reichhaltige Mahlzeit.

    Da kriegt man Hunger. ^^

    AntwortenLöschen
  2. Kochst du auch mal für mich
    *Kulleraugen*

    AntwortenLöschen
  3. Eh.. nur wenn du damit einverstanden bist das deine Küche dann mindestens zwei Stunden mir gehört und du hinterher spülst XD

    AntwortenLöschen
  4. Das Spülen ist das geringere Problem... Aber bis dato hab ich es im Nachhinein IMMER bereut, meine Küche jemandem zu überlassen.
    Denn ich durfte nicht nur spülen, sondern die ganze Küche komplett von oben bis unten putzen ^^

    AntwortenLöschen
  5. Also im Gegensatz zu anderen mache ich während dem Kochen sauber. Und wenn es eine Spülmaschine gibt wird die zwischenzeitlich sogar ein und ausgeräumt, ich brauche Platz und werde von zu viel Chaos während des Kochvorgang irgendwie wütend und dann wird zu scharf gewürzt XD

    AntwortenLöschen
  6. Klingt mal wieder sehr lecker, wenn ich mal von den Möhrchen absehe die mich umbringen würden.
    Obwohl mein Highlight bei dir noch immer die Zuccini mit Joghurt sind. Auch wenn schon gekannt.
    Aber ich liebe Zuccini *gg*

    AntwortenLöschen